Kontakt  Impressum
VERSION 5.4
hintergrund
Politikforum für Kinder und
Jugendliche
Bild
SchuldenFinanzpolitik

Wie viele Schulden hat Deutschland?
Deutschland hat Momentan 1.997.366.969.000€ (Stand 21.03.2018) Schulden.
Diese Summe ändert sich selbstverständlich ständig.
Deshalb gibt es hier eine Schuldenuhr für Deutschland: Link
Hier stehen auch noch andere interressante Informationen.
Die Schulden pro Kopf liegen bei 23.821€ (Stand 21.3.2018).
Wie entsteht Staatsverschuldung?
Staatsverschuldung entsteht meist durch unverantwortungsvolles Wirtschaften.
Dagegen hilft eigentlich nur eins: "SPAREN"
Da das so wichtig ist, steht das auch als Staatsziel in unserer Verfassung.
Ist Staatsverschuldung gefährlich?
Ja! Staatsverschuldung ist gefährlich. Das kann man am Beispiel Griechenland sehen.
Dann bestimmt nicht mehr das gewählte Parlament, sondern Investoren in New York oder London (siehe Grafik):



Um das zu verstehen sollte man ersteinmal in die Vergangenheit gucken. In der Vergangenheit wurde nur weiter verschuldet und nie getilgt (siehe Grafik):



Von 60.000.000.000 € (1968) auf 1.997.366.969.000 (21. 3. 2018) sind die Schulden gestiegen.
Die Vergangenheit des Schuldenberges
Deutschland hat seit 1968 fast ununterbrochen Schulden aufgenommen. Erst die letzten Jahre begann Deutschland die Schulden abzubauen. Wenn Deutschland in der Vergangenheit Schulden abgebaut hat, dann hat Deutschland um die Schulden zu tilgen einfach neue Schulden aufgenommen, allerdings bei einer anderen Bank (siehe Grafik). Allerdings war das neue Darlehen ein wenig größer als das alte, da auch der Zins bezahlt werden musste (folgendes deutet die Grafik auch an):

Warum ist das den jetzt gefährlich?
Die Gläubiger, also die Leute die Deutschland das Geld leihen können sich entscheiden, wem sie das Geld leihen. Deutschland steht allerdings unter Druck, da Deutschland das Geld für seine Zinsen und Rückzahlungen braucht. Der Gläubiger entscheidet natürlich danach, wer ihm, Gutachten zur Folge die Schulden mit höchster Wahrscheinlichkeit das Geld im gegebenen Rahmen zurückzahlt.
Also muss Deutschland die Gläubiger unbedingt bei Laune halten. Wie das ganze, außer durch Fremdeinwirkungen in der Politik wie oben erklärt, gefährlich wird zeigt die folgende Grafik.



1.Bei höher werdender Staatsverschuldung zweifeln immer mehr Gläubiger an der Zahlungsfähigkeit.
2.Daher geben Gläubiger ihren Darlehen nur noch gegen größeren Zins ab.
3.Es wird daher noch schwieriger die Zinsen und Schulden zurück zu zahlen.

Dieser Efekt wird allerdings dadurch abgeschwächt, dass die Zinslaage Moemntan sehr niedrig ist.
FAZIT
Wenn die Zinsen anziehen, dann ist Deutschland keinesfalls in der Lage die nötigen Zinsen zu bezahlen und gerät in den Teufelskreis, sowie in die politische Beeinflussung von Banken.


©2017-2019 bei den Autoren dieses Vortrags

ForumPoliticum - Politik Forum für Kinder und Jugendliche