Kontakt  Impressum
VERSION 5.4
hintergrund
Politikforum für Kinder und
Jugendliche
Bild
WasserstoffautosVerkehrspolitik

Allgemein
Wasserstoffautos sind Autos, die durch einen Elektromotor fahren. Der Strom kommt aber nicht aus einer Batterie sondern wird direkt im Auto durch die Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff hergestellt. Aus dem Auspuff tropft Wasser. In dem Auto ist ein Wasserstofftank, den du bald an jeder normalen Tankstelle auffüllen kannst.

Es folgt ein Vortrag von der Herstellung von Wasserstoff bis zum Verwandeln in Energie.
Die Herstellung von Wasserstoff
Wasserstoff entsteht, wenn man Wasser in seine Bestandteile zerlegt. Dies geschieht in sogenannten Brennstoffzellen. Dabei wird viel Strom verbraucht, aber dieser kommt dann von dem ganzem überflüssigen Strom, den Deutschland sowieso schon hat und noch mehr wird, wenn man alle Funktionstüchtigen Windkraftwerke einschalten würde. Dann müsste Deutschland auch kein Geld mehr dafür bezahlen, das andere Länder unseren Strom abnehmen ().

Willst du noch mehr wissen? Link
Das Tanken von Wasserstoff
Wenn man Wasserstoff tankt, hat man eine bestimmte Karte, womit man bezahlt, und die Zapfsäule freischaltet. Dann wird mit 700 Bar (Zum Vergleich: Ein Autoreifen ist bei ungefähr 2 Bar aufgepumpt) Wasserstoff (in den im Gegensatz zu Tanks von Verbrennungsmotoren leichten) Tank gepresst. Mit einem vollem Tank kommst du ab 2018 laut Hersteller sogar schon 800 Kilo-Meter weit.
Insgesamt muss der Fahrer sich beim Tanken (was nur 2 Minuten dauert) nicht umstellen:

Wasserstofftankstellen
Wasserstoff kann man ab 2023 in fast jeder Tankstelle tanken. Im Moment sind eher in wenigen Tankstellen Wasserstoffzapfsäulen integriert, obwohl das "upgraden" aller Tankstellen nur soviel kosten würde, wie 50KM Autobahn.
Karte aktueller Wasserstoff-Tankstellen: Link

Die Kosten
Ein Kilo-Gramm Wasserstoff kostet ungefähr 9€. Mit einem Kilogramm Wasserstoff kommt man ca. 100 Kilo-Meter weit. Im Vergleich ist es also ein wenig teurer, als Diesel oder Benzin.

Die Gefahr
Die Hersteller und Experten, die getestet haben, geben bei dem Tanken und Speichern von Wasserstoff Entwarnung, es kann wegen den sicheren Systemen und Techniken nichts passieren.
Das Fahren von Wasserstoffautos
Wasserstoffautos fahren mit einem ganz normalen Elektromotor. Aber der Strom wird nicht in einer Batterie gespeichert, sondern in dem Fahrzeug erzeugt.

Fuel-Cell-Modus

Wasserstoff aus dem Tank wird zusammen mit Sauerstoff aus der Luft in den Brennstoffzellenblock geleitet. Dort reagieren sie und erzeugen dabei Strom, der zum Motor geleitet wird und das Auto antreibt.

Leerlauf-Auflademodus

Bei niedrigem Akkuladestand laden die Brennstoffzellen den Hybridakku auf.

Power-Assist-Modus

Zusätzlich zum Strom aus dem Brennstoffzellenblock wird der Motor zur Leistungssteigerung mit Strom aus dem Hochspannungsakku versorgt.

Nutzbremsmodus

Die Bewegungsenergie des Fahrzeugs z.B. beim Bremsen wird über den Motor in elektrische Energie zurück gewonnen und genutzt, um den Hochspannungsakku zu laden.
Was ist die umweltfreundlichste Lösung? - Elektroautos, Diesel, Wasserstoffautos oder Benziner
Diesel und Benziner scheiden wegen der hohen Emissionen und der Betreibung mit fossilen Energien aus dieser Frage schon ein mal aus.

Jetzt bleiben nur noch Elektroautos und Wasserstoffautos übrig.
Da könnte man denken, dass beide gleich umweltfreundlich sind. - Stimmt aber nicht! Sie sind beim Fahren zwar beide Emissionsfrei, aber bei der Produktion nicht! Die Herstellung von Akkus für Elektroautos ist eine Umweltsünde. Die Wasserstoffautos haben zwar auch einen Akku, dieser ist aber längst nicht so groß, dass die Produktion von Akkus für Elektroautos umweltschädlicher ist.

# Habt ihr noch mehr Faktoren, die Vielleicht sogar das Ergebnis bestimmen? - Schreibt es bitte einfach hinzu!
Welche Marken produzieren schon Wasserstoffautos?
Die Deutschen Marken bleiben da Bisschen hinterher. BMW hat zwar 2006 einen Verbrennungsmotor genutzt, wo Wasserstoff verbrannt wurde, hat aber die Pläne wieder aus technischen Gründen und der (damals) fehlenden Infrastruktur wieder aufgegeben, und sich auf Elektroautos und ihre problematischen Akkus konzentriert. Audi hat ähnlich argumentiert, wegen der fehlenden Infrastruktur werden erst 2020 solche Autos produziert - Aber auch nur Kleinserien. Nur bei den Konzernen Daimler und Mercedes hat sich in Deutschland was getan. Erst produzierten Mercedes und dann Daimler Wasserstoffautos in Serie.

Deutschland hing und hängt da leider immer noch hinter. schon lange vor Daimler und Mercedes haben die Firmen Hyundai, Honda und Toyota schon Wasserstoffautos verkauft.
Und was tut sich in der Politik?
Die Entwicklung und Serienproduktion von Brennstoffzellenautos soll in Deutschland weiter vorangetrieben werden. Alexander Dobrindt (CSU) kündigte in Berlin an, der Bund werde in den kommenden Jahren insgesamt 511 Millionen Euro in die Erforschung und den Ausbau der nötigen Infrastruktur für wasserstoffgetriebene Fahrzeuge stecken.

Bis 2023 sollen bundesweit bis zu 400 Wasserstofftankstellen verfügbar sein. Das branchenübergreifende Unternehmen H2 Mobility Deutschland, eine Kooperation mehrerer Unternehmen, soll den stufenweisen Ausbau des bundesweiten Wasserstofftankstellennetzes vorantreiben.

Geplant ist außerdem eine Förderung von Brennstoffzellentechnologien mittels neuer Richtlinien. Demnach sollen Innovationen wie beispielsweise Sonderfahrzeuge in der Logistik, autarke Stromversorgung für kritische oder netzferne Infrastrukturen sowie Anlagen zur Erzeugung strombasierter Kraftstoffe subventioniert werden.


Zitat von Dobrindt:

Wir stehen mit der Elektromobilität und dem automatisierten und vernetzten Fahren vor der größten Mobilitätsrevolution seit der Erfindung des Automobils. Die Brennstoffzelle ist eine Schlüsseltechnologie dieser Entwicklung

Quelle: Die Welt


Das heißt: In der Politik wird es vorangehen, denn es gibt die Leute, die da durchblicken, und sagen, "Das ist die Lösung und das muss man jetzt vorrantreiben, indem Wasserstoffautos und H2-Tankstellen statt AdBlue Fabriken baut.".
Fazit
Viele Meinen:
Das Wasserstoffauto ist die Lösung der Zukunft. In der Politik und vor allem auf den Straßen wird sich was tun und tun müssen.


©2017-2019 bei den Autoren dieses Vortrags

ForumPoliticum - Politik Forum für Kinder und Jugendliche